Neurologie

Indikationen für ergotherapeutische Behandlungen

Schädigungen des Zentralen Nervensystems bei Störungen der sensorischen und perzeptiven Funktionen, z. B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Hirntumor, Parkinson, Multiple Sklerose oder Neuropathien, Halbseitenlähmungen, Sprach- und Sensibilitätsstörungen. Alltagsorganisation. Nachlassen allgemein-mentaler Fähigkeiten, Hirnleistungstraining..

Verordnung von ergotherapeutischen Behandlungen

Die ergotherapeutische Heilmittelverordnung (Rezept) ist eine ärztliche Verordnung, die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.